Kryptowährungen umweltfreundlicher machen

Kryptowährungen sind mehr als eine Spekulationsanlage. Sie können Menschen in instabilen Regionen helfen und das Bankenwesen grundsätzlich verändern. Umso wichtiger sind die Ideen, sie umweltfreundlicher zu machen.

Bitcoins und andere Kryptowährungen erleben einen Hype. Keine Woche vergeht ohne Meldung über Kursrekorde. Doch es gibt einen Nutzen abseits der Spekulation.

Für Carlos Hernández war der Bitcoin Rettung der eigenen Existenz. Der Ökonom lebt in Venezuela, einem Land, das eine Hyperinflation erlebt. 2018 betrug sie offiziell 130 000 Prozent, nach Schätzungen noch mehr. Ein Lebensmitteleinkauf zu 80 Franken würde bei dieser Inflationsrate ein Jahr später 104 000 Franken kosten.

Quelle: https://www.nzz.ch/technologie/bitcoin-und-co-verbrauchen-schon-jetzt-mehr-energie-als-alle-schweizer-zusammen-so-koennten-sie-gruener-werden-ld.1609815

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.