CNexchange – eine Kryptobörse der besonderen Art?

Kryptowährungen gewinnen in der Finanzwelt mehr und mehr an Bedeutung. Was vor 10 Jahren noch wie eine ferne Zukunftsvision klang und Bitcoin und Co. mehr zu Spekulationsobjekten gemacht hat, wird immer offensichtlicher zur klaren Realität in unserem finanziellen Alltag. Mittlerweile setzen jedoch selbst die Währungshüter in Europa mit dem digitalen Euro auf eine eigene Kryptowährung. Bislang hatten viele Coins jedoch das Problem, dass ihr praktischer Nutzen sich eher begrenzt gezeigt hat. Hier setzt die Kryptobörse CNexchange mit Ihrem Haus-Token QCX an, die Kryptowährungen endgültig praxistauglich machen möchte. Doch was steckt dahinter und was können Nutzer in Zukunft erwarten?

Wir geben hier einen Überblick

CNexchange verfolgt einen sehr interessanten Ansatz rund um Kryptowährungen. Dieser könnte den Währungen zur Praxistauglichkeit verhelfen und bringt attraktive Minting Belohnungen.

CNexchange: Wer steckt dahinter?
Die Gründer und Initiatoren von CNexchange sind in der Welt des Unternehmertums keine Neulinge mehr. Dr. Vaibhav und Dr. Kshitij Adlhakha konnten bereits durch den Aufbau von Secugenius von sich reden machen. Das Unternehmen hilft dabei, Web-Anwendungen und Apps in Sachen Cyber-Sicherheit fit zu machen und gehört nach eigener Aussage zu den Top 5 Firmen in diesem Segment. Sogar Staatsregierungen wie in Oman vertrauen auf die Sicherheitsanwendungen, die vor allem zur Sicherung sensibler Daten eingesetzt werden und somit auch den Datenschutz verbessern.

2017: Eine technologische Revolution durch das QuickX-Protokoll
Im Jahr 2017 haben sich die Brüder aus Neu-Delhi dann dem Thema Blockchain und damit auch den Kryptowährungen zugewandt. Sie erkannten schnell, dass die digitalen Coins in keiner Weise alltagstauglich waren und wollten mit der Einführung des QuickX Protokolls genau diese Probleme lösen. Die Lösung stach vor allem durch folgende Vorteile heraus: Deutlich bessere Skalierbarkeit Schnellere Abwicklung von Transaktionen Bessere Tauschmöglichkeit von Kryptowährungen Spannende Produkte (Mining Smart Watch, Hardware Wallets, iOS und Android Wallets, BTC Lightning Transactions, Tauschmöglichkeiten für Händler von Kryptowährungen in Fiat-Geld) Zusätzlich wurde mit dem QCX ein eigener Token ins Leben gerufen, der auf 4 bekannten Exchanges (BitMax, HOTBIT, Bilaxy, LATOLEN) gehandelt wird und in den letzten 15 Monaten bereits ein Trading-Volumen von über 500 Millionen USD erreichen konnte.

2019: CNexchange als eigene Kryptobörse mit vielen Funktionen
Mit der Einführung von CNexchange haben die Brüder Adlhakha das QuickX-Protokoll mit einer eigenen Kryptobörse verschmolzen, die die Möglichkeiten für Nutzer noch einmal deutlich erhöhen soll. Die einzelnen Elemente sorgen dafür, dass die Handel- und Tauschbarkeit von Kryptowährungen zum Kinderspiel wird. Darüber hinaus lassen sich die verschiedenen Coins zudem ganz bequem auch mit herkömmlichen Zahlungsoptionen bezahlen und zurück in Fiat-Geld tauschen.

CNexchange: Worin liegen die Besonderheiten?
Ein genauerer Blick auf CNexchange zeigt sehr schnell, dass die Macher sich hier wirklich Gedanken gemacht haben. Es wurde eine Infrastruktur geschaffen, die nahezu jeden Bereich rund um das Bezahlen abdeckt und diesen möglichst unkompliziert gestaltet. Zum ICO der Börse wurde mit dem CNEX ein weitere Token geschaffen, der in Rekordzeit ausverkauft war. Ende 2021/Anfang 2022 werden dann beide Token zum QCXP verschmolzen.

Die einzelnen Vorzüge im Überblick:

1. Profit Sharing: Tokenhalter werden am Gewinn beteiligt

Die Erfolge von CNexchange werden mit den Haltern der Token geteilt. Wer sich also jetzt mit dem CNEX oder später dem QCXP eindeckt, erhält als Belohnung eine Beteilgung an den Gewinnen der Kryptobörse. Ab 100.000 Token (Preis aktuell ca. 2 Cent) gibt es jedes Quartal eine Ausschüttung in Bitcoin und die TOP 50 Token-Halter erhalten aus den 50% -die gesamt ausgeschüttet werden- alleine 20%. Bereits im ersten Quartal konnten so hunderte User bereits eine Art “Dividende” verbuchen.

2. Minting Vertrag:
An jeder Transaktion beteiligt für bis zu 10 Jahre Eine weitere Möglichkeit, seinen Fuß in die Krypto-Welt zu bekommen ist das sogenannte Minting. (Exklusiv für Eazme Kunden). Hier kann der Kunde aus Verträgen von 500 – 5000 USD wählen und erhält eine feste Rendite von bis zu 18% auf den USD Betrag pro Jahr, ausgezahlt jede Woche, und das für 20 Monate. Zusätzlich erhält jeder Nutzer einen Virtual Minter, den der Nutzer jederzeit mit Token aufladen kann und das – je nach Kapazität/je nach Vertrag – mit zu dem 2,5fachen der Einzahlung. Alle Coins, die dort abgelegt werden, erwirtschaften als Minting-Beteiligung zwischen 15 und 25% Rendite pro Jahr, wobei diesmal die Anzahl der Token als Berechnungsgrundlage genutzt wird. Sollte der Kurs des Tokens in den nächsten Jahren also deutlich ansteigen, können die Zugewinne schnell sehr große Ausmaße annehmen und unter dem Strich eine attraktive effektive Rendite einbringen.

Hier noch einmal die Konditionen im Überblick:
** Bereits ab 500 USD möglich 14-18% feste Rendite auf den eingezahlten Dollar-Betrag für 20 Monaten sicher 15 bis 25% Rendite im Virtual Minter für eingezahlte Beträge (bis zu 10 Jahre)
** Volle Liquidität (das Kapital kann jederzeit wieder abgehoben werden) ** Automatische Auszahlung (keine gesonderten Aktionen des Nutzers erforderlich)

Exkurs Minting: Das neue Mining CNexchange setzt mit dem Minting auf die Möglichkeit, durch das bloße Halten von Token, neue Token zu generieren. Bei Währungen wie Bitcoin war dies lange Zeit nur durch das sogenannte Mining möglich, bei dem hohe Rechnerkapazitäten vorgehalten werden mussten und horrende Energiekosten anfielen. Mit dem Minting wird ein anderer Ansatz verfolgt. Nutzer können sich an einem Minting-Pool beteiligen und als Teilhaber Token kaufen, um sie dort zu lagern. Der Minting-Pool ist als Knotenpunkt (Node) dabei berechtigt, Transaktionen zu validieren und Blöcke zu prüfen. Für diese Dienstleistungen erhält er eine Reward in Form von Token, die wiederum an die Teilhaber ausgeschüttet werden. Dieser „Proof of Stake“-Ansatz löst das traditionelle Mining zumindest bei privaten Anlegern mehr und mehr ab.


3. CNexchange: Hohe Liquidität sichert Transaktionen
Die Kryptobörse CNexchange hat Kooperationen mit den bekannten Marktplätzen Binance und Coinfox und kann somit auf ein sehr großes Transaktionsvolumen bauen, welches Liquidität im Bereich von Milliarden US-Dollar gewährleistet. Transaktionen lassen sich somit jederzeit problemlos durchführen.

4. Unkomplizierte Handel- und Tauschbarkeit einzelner Kryptowährungen

Das Tauschen und damit Handeln von Kryptowährungen ist auf der CNexchange unkompliziert und ohne gesonderte Anmeldung (kein KYC) möglich. Das macht die Transaktionen deutlich einfacher. Auch die Zahl an tauschbaren Kryptowährungen lässt sich als äußerst vielfältig bezeichnen. Da Nutzer zudem über die Plattform Zugang zu verschiedenen Börsen haben, behalten sie stets den Überblick und können ihre Tauschgeschäfte optimal steuern.

5. Attraktive und komfortable Zahlungswege bei CNexchange

Noch vor einiger Zeit war der Kauf bestimmter Kryptowährungen sehr kompliziert. So ließen sich bestimmte Coins nicht einfach mit US-Dollar oder Euro kaufen. Vielmehr mussten Nutzer erst eine der sehr bekannten Kryptowährungen erwerben (z.B. Bitcoin) und hatten erst dann die Möglichkeit, einen Umtausch vorzunehmen. CNexchange sorgt dafür, dass ein solches Chaos in Zukunft überflüssig wird. Nutzer können Kryptowährungen dabei mit vielen gängigen Zahlungsoptionen bezahlen:



Somit wird der Erwerb entsprechender Coins deutlich komfortabler, was wiederum mehr Menschen für Kryptowährungen begeistern dürfte.

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Apple Pay
  • Überweisungen aufs Bankkonto (für Ende 2020 geplant)

Somit wird der Erwerb entsprechender Coins deutlich komfortabler, was wiederum mehr Menschen für Kryptowährungen begeistern dürfte.

6. Weitere Optionen in punkto Praxistauglichkeit
Die Macher der CNexchange setzen zudem darauf, weitere Nutzungsmöglichkeiten zu eröffnen, die die Praxistauglichkeit von Kryptowährungen als Währungen verbessern. Dazu gehören:

a. Shopping in der Eazme Mall
Das große Cashback-Portal ermöglicht es Nutzern, physische Produkte der verschiedensten Art und Weise zu günstigen Konditionen zu kaufen. Der Kauf lässt mit Token bezahlen und zur Belohnung gibt es zusätzlich Cashback, was die Anzahl der eigenen Token weiter wachsen lässt.

b. Einkauf in Offline Stores mittels Token
Im nächsten Jahr wird es möglich sein, in verschiedenen Offline Stores mit dem Token zu bezahlen. Händler haben ihrerseits die Möglichkeit, den Token unkompliziert in Fiat-Geld umzutauschen, so dass alle Seiten gewinnen. Auf diese Weise werden die Token tatsächlich zu einem Zahlungsmittel, dass nicht nur auf das eigene Ökosystem beschränkt ist.

c. Transaktionsgebühren in Token zahlen
Alle wichtigen Transaktionsgebühren (Trading, Tausch von Kryptowährungen) auf CNexchange lassen sich bald auch mit dem Token bezahlen. Auch dies steigert die Akzeptanz der Kryptowährung weiter und kann in Zukunft für Wertsteigerungen verantwortlich sein.

d. Zahlung von Haushaltsrechnungen
In Indien ist es bereits möglich, die eigene Telefonrechnung oder andere Haushaltsrechnungen mit dem Token zu bezahlen. Die unkomplizierte Tauschbarkeit sorgt dafür, dass mehr und mehr Unternehmen sich dafür entscheiden, den QCXP zu akzeptieren. Wann dies auch hierzulande möglich sein wird, bleibt abzuwarten. Auszuschließen ist dies jedoch nicht. Zusätzlich können die Nutzer von CNexchange auf das QuickX-Protokoll vertrauen, welches von technischer Seite dafür sorgt, dass sämtliche Transaktionen schnell und sicher ablaufen. Die Initiatoren von CNexchange können hier ihre geballte Erfahrung in punkto Datensicherheit einbringen und somit einen reibungslosen Ablauf ermöglichen. Ein Blick auf die vielen Besonderheiten und Vorzüge von CNexchange zeigt sehr eindrucksvoll, wie durchdacht das Konzept letztlich ist. Die Macher setzen darauf, die Akzeptanz ihres Tokens stetig zu erhöhen, was auch das Handelsvolumen stetig steigert. Davon profitieren wiederum alle Nutzer, die ihre Token für das Minting zur Verfügung stellen und daraus entsprechende Renditen generieren. Zusätzlich lässt sich die Kryptowährung unkompliziert tauschen sowie mehr und mehr auch als richtige Währung einsetzen.

CNexchange: Eine Idee mit großem Potenzial für die Zukunft Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie sind von reinen Buzzwords und Zukunftstrends mehr und mehr zur finanziellen Realität geworden. Mittlerweile setzt sogar die EU testweise eine eigene digitale Währung ein. Bislang hatten viele Coins jedoch das Problem, dass das Bezahlen im Alltag hierzulande damit doch eher eine technische Spielerei blieb. Die Kryptobörse CNexchange setzt jedoch darauf, den Kryptowährungen zu mehr Praxistauglichkeit zu verhelfen. Mit dem QuickX-Protokoll werden schnelle Transaktionen gewährleistet und die hohe Liquidität sorgt dafür, dass sich ein reger Tauschhandel entwickeln kann.


##################

CNexchange – die Kryptobörse der besonderen Art? | wallstreet-online.de – Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13168494-cnexchange-kryptoboerse-besonderen-art/all

#############

Anmelden bei CNExchange über Riseoo:
https://riseoo.com/landingpage/de/4/QGVfGlIxYns=/1

Zuerste bei Riseoo kostenlos anmelden. Im back office Eazme anklicken. Konto für Eazme anlegen. Weiter bei Eazme (siehe unten)

oder Eazme (Klicke auf der Startseite bei dem Bild von CNExchange auf „Shop Now“)
https://eazme.com/ref-mem/Eazme23025551

https://markethive.com/magistral/page/eazme-deutsch

Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.